Hier gehts zur Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien.


Magische Ausbildung für Minderjährige?

by Salomo Baal-Shem 2007



Wir bekommen immer wieder Anfragen von Minderjährigen, ob sie an unserer magischen Ausbildung teilnehmen können. Diese Seite wendet sich sowohl an Jugendliche die Magie erlernen wollen, als auch an ihre Eltern. Wir haben diese Seite in zwei Abschnitte unterteilt. Der erste richtet sich direkt an die Jugendlichen, der zweite direkt an die Eltern.

Für die Jugendlichen
Für die Eltern



Informationen zur magischen Ausbildung für Jugendliche

Eines möchte ich gleich vorausschicken. Magische Ausbildung ist eine ernste Sache und benötigt Ausdauer und Geduld. Bist Du der Ansicht, daß Du die nötige innere Reife für eine magische Ausbildung hast? Denke einen Moment nach ... und ließ dann weiter. ...

...Wenn die Antwort ja war, dann solltest Du auch über Geduld verfügen und Verständnis dafür haben, wenn Du nicht alles sofort erreichen kannst. Es braucht viele Jahre, um die Magie zu erlernen und wer nach ein paar Monaten schon die Lust verliert, der ist sicher nicht für eine solche Ausbildung geeignet. Bist Du immer noch bereit dafür? ...

Kommen wir nun zu der Frage, auf deren Antwort Du sicher schon gewartet hast: Kannst Du als Jugendlicher bzw. minderjähriger Teenager an unserer Ausbildung teilnehmen? Grundsätzlich gilt, daß jeder Teilnehmer volljährig sein muß. Bisher haben wir keine Ausnahme von dieser Regel gemacht, allerdings wäre wir eventuell bereit, eine Ausnahme bei Vollendung des sechzehnten Lebensjahres zu machen, WENN erstens der Jugendliche über die nötige Reife verfügt, UND WENN zweitens eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vorliegt. (Und damit Du gar nicht erst überlegst, ob Du die Unterschrift Deiner Eltern fälschen sollst, möchte ich hinzufügen, daß wir in jedem Fall Rücksprache mit den Eltern halten würden.) Weiterhin möchte ich hinzufügen, daß eine Teilnahme von Jugendlichen sich nur auf die Unterrichtseinheiten und Meditationsübungen beziehen würde, eine Teilnahme an den Ritualen kommt für Minderjährige nicht in Frage. Wenn Du denkst, daß Deine Eltern aufgeschlossen genug dafür sind, dann gib ihnen den Link zu dieser Seite und sprich mit ihnen über Deinen Wunsch die westlichen Mysterien zu studieren.

(Falls Du noch jünger als sechzehn Jahre bist oder Deine Eltern mit Deiner Entscheidung nicht einverstanden sind, dann wirst Du einfach noch etwas mehr Geduld brauchen. Wenn Du es wirklich willst, dann lohnt es sich auch etwas zu warten und weiter unten findest Du viele Ratschläge, die Dir helfen Dich auf Deine magische Ausbildung vorzubereiten. Wenn es soweit ist, und Du Dich gut vorbereitet hast, dann wirst Du sicher schnell große Erfolge machen und so wird die Wartezeit nicht weiter ins Gewicht fallen. Ich rate Dir jedoch von allen Büchern für "Junghexen" und ähnlichem Unsinn die Finger zu lassen, was Du darin lernst wirst, Du Dir später wieder mühsam abgewöhnen müssen. Nebenbei, wenn Du jetzt der Ansicht bist, daß Du schon jetzt genug innere Reife für ernsthafte magische Ausbildung hast, dann kannst Du sicher auch die Geduld aufbringen ein paar Jahre zu warten. Nebenbei, viele der unten aufgeführten Inhalte und Übungen sind Sachen, die Studenten der Magie dringend benötigen und später intensiv nachholen müssen, wenn Du diese Themen jetzt erlernst, dann kannst Du später voll durchstarten. Du verlierst also wirklich nichts, Du beginnst also jetzt schon Deine magische Ausbildung, wenn auch mit Inhalten und Übungen, die vielleicht nicht alle offensichtlich mit Magie zu tun haben.)

Beginnen wir mit den Grundlagen: Was kannst Du tun um Dir eine solide theoretische Wissensgrundlage aufzubauen?

Unsere Bücherliste findest Du hier. Ich weiß, daß manche Titel nicht mehr aufgelegt werden, aber Du findest sie dennoch bei Ebay und diversen Antiquariaten im Internet. Die Mühe lohnt sich, denn diese Bücher sind einfach die besten. (In Zukunft werden wir eine spezielle Literaturliste für Jugendliche bereitstellen.) Vielleicht kannst Du nicht so viele Bücher zum Thema lesen, oder Deine Eltern wünschen dies nicht. In diesem Fall rate ich Dir nicht Deine Zeit mit zweifelhaften Texten im Internet zu verschwenden. Suche seriöse Seiten und bemühe Dich in jedem Fall vorwiegend um die folgenden theoretischen Wissensgebiete, die besonders nützlich für Deine magische Ausbildung sind:

(Einige diese Wissensgebiete mögen Dir momentan vielleicht sogar langweilig vorkommen. Wir haben hinter jeden Bereich eine Erklärung geschrieben, wozu der Wissensbereich für die magische Ausbildung nützlich ist.

Vielleicht findest Du einige dieser Ratschläge etwas "pädagogisch" und ganz unrecht hast Du damit auch nicht. Wir sind der Ansicht ein Schüler der Magie sollte auch in seinem Alltagsleben erfolgreich sein. Für Dich als Jugendlichen bedeutet das, daß gute Schulnoten die beste Voraussetzung für ernsthafte magische Arbeit sind. Bedenke, jeder wahre Magier ist auch ein kluger und gebildeter Mensch. Oder denkst Du, daß Merlin, Gandalf oder Dumbledore über eine mangelhafte Allgemeinbildung verfügen?

(Als ich zur Schule ging, fand ich die Schule auch doof, aber siehe es mal so, selbst wenn die Schule doof ist, bedenke daß Wissen nicht doof ist, denn "Wissen ist Macht" - und das gilt auch für Magier!)

Gibt es praktische Übungen, die ein Jugendlicher machen kann, um Magie zu erlernen?

Ja, die gibt es. Eine der allerwichtigsten Vorraussetzungen für magische Arbeit ist ein gutes Visualisationsvermögen. Hier findest Du viele nützliche Übungen dazu, die Du jeden Tag üben kannst und solltest. Viele Studenten der Magie kommen langsamer in ihrer Ausbildung voran, weil ihnen das Visualisationsvermögen fehlt. Dieses kannst Du jetzt intensiv aufbauen und Dir so einen optimalen Vorteil verschaffen.

Was ist mit Meditation und Ritual? Von Ritualen solltest Du erstmal die Finger lassen. Rituale können einiges in Deinem Leben durcheinander bringen und als Jugendlicher bist Du noch im Wachstum und hast genug mit den Hormonumstellungen zu tun. Magie beeinflußt das endokrine System des Körpers (Wenn Du nicht weißt, was das ist, frag mal Deinen Biologielehrer!) und das hat in Deiner gegenwärtigen Lebensphase schon genug zu tun.

Meditation und Ritual sind ohne persönliche Betreuung nicht zu empfehlen. (Einfache Entspannungsübungen mal ausgenommen.) Wenn es keine kompetente und erfahrene Person gibt, die Dich berät und Dir weiterhilft, kann ich Dir zu solchen Techniken nicht raten. (Ich weiß, daß Du jetzt vielleicht überlegst, ob Du nicht andere Anleitungen ausprobierst, und vielleicht hast Du das auch schonmal getan, aber ich kann aus Erfahrung mit vielen Studenten sagen, daß Du, wenn Du jetzt irgendwas auf eigene Faust versuchst und dann später eine ernsthafte magsiche Ausbildung durchlaufen willst, Du Dir wahrscheinlich viele "schlechte Angewohnheiten" abgewöhnen wirst müssen und dann werden diejenigen, die bei Null anfangen Dich schnell überholen, weil sie all diese Probleme nicht haben. Im Gegensatz dazu sind die von uns vorgeschlagenen Übungen eine gute Vorbereitung und sie verschaffen Dir eine optimale Ausgangsbasis.)



Informationen zur magischen Ausbildung für Eltern

Informationen für Eltern werden baldmöglichst bereitgestellt. Dringende Anfragen bitte über unsere Kontaktemail stellen.





Hier gehts zur Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien

Klicke hier für Infos über   Astrologie   Qabbalah   Magie   Rituale   Meditation   Forum   Veranstaltungen   Ritualgruppen (Logen und Coven)   Hexenkunst / Naturmagie (und Wicca)   Sitemap (Themenübersicht)   Englische Seite (English Page)   Englisches Forum   Magieausbildung (Alternativ-Link)   und vieles mehr...

Home (Startseite)